Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Er sucht Sie (Erotik)

Sklave sucht Herrin für Vorführung und Benutzung

Erhaltene Geschenke:
0
0
0
beschenken...
Standort:
D-76133 Karlsruhe Innenstadt
Anzeige:
259933523
Datum:
14.10.2019
Anzeigentyp:
privates Angebot
Junger Mann will endlich seine Fetische ausleben und sucht dafür eine Herrin, die mich anderen Frauen vorführt und zum benutzen freigibt. Meine Fetische sind, dass ich meinen Körper in freizügigen Stellungen zeige und alles gründlich inspizieren lasse, ich an Brüsten, Vagina und Poloch lecke und dass ich für hj, bj, anal lecken und Analspiele zur Verfügung stehe. Später dann auch Sex. Alle Stellungen und Fantasien möglich, es soll tabulos, ungeniert und versaut sein. Es können einzelne Frauen, zwei Freundinnen oder auch Damengruppen sein. Ich will mich anfangs von der Herrin trainieren lassen, indem ich mich ihr präsentiere und sie alle von den genannten Dingen mit mir auslebt, auf die sie Lust hat, damit ich bei meiner ersten Vorführung auch möglichst gut und lange Lust bereiten kann. Die Frauen können sich das vom Lustdiener wünschen, was sie wollen oder die Herrin gibt Anweisung wie der Diener zu verwöhnen hat und wie der Diener bearbeitet werden soll. Dabei würde der Diener erst gerne die Frau verwöhnen und befriedigen, bevor sich die Frau das von meinem Körper nimmt, was sie will und mich dabei erregt bis ich komme. Danach sollte das Treffen beendet sein. Alter und Aussehen eher nebensächlich, aber körperlich sollte es passen, daher wünsche ich mir, dass die Interessentinnen für eine Vorführung und Benutzung ausreichend Fotos senden und ich Frauen, die ich körperlich nicht anziehend finde, ablehnen kann. Aber das kommt wahrsch nur selten mal vor und hängt auch etwas davon ab, was alles gewünscht wird. Das soll vorher besprochen werden. Ich bin m, 29, sportlich gebaut, frisch geduscht, gründlich rasiert, diskret, in einer offenen Beziehung, nicht besuchbar, aber mobil. Regelmäßige Treffen erwünscht, mindestens ein mal die Woche. Ich suche also eine Frau, die es geil findet, ihren Lustsklaven zur Befriedigung ihrer eigenen Gelüste zu haben, ihn zum trainieren und besser werden an andere Frauen auszuleihen, ihm Anweisungen zu geben, wie er den Frauen Lust bereiten und sie befriedigen soll und ihm zuzuschauen, wie er willenlos und lustvoll die Anweisungen der Herrin befolgt, um die Frau zum Orgasmus zu lecken oder sich benutzen zu lassen. Daher sollte meiner Herrin bereits die Organisation von Treffen Lust bereiten, weil es dsie anmacht, mich wie einen Sklaven einfach ausleihen zu können und dabei je nach Fetischen und Fantasien der Frauen Vorschläge zu machen, wie geil und pervers man einen Lustsklaven benutzen kann, falls die Frauen zu schüchtern oder brav sind, um danach zu fragen. Wenn die Herrin es schafft, einen Tribut von den Inserentinnen für die Benutzung des Sklaven zu bekommen, kann sie das machen und das Geld behalten, falls die Interessentinnen dann aber ablehnen, sollten sie mich dann aber auch ohne Geld benutzen dürfen, damit ich Erfahrung sammle. Nach einer gewissen Zeit lasse ich mich auch zum Ficksklaven erziehen. Durch häufigen Sex mit der Herrin und oder Frauen will ich sehr ausdauernd werden. Das Einlernen sollte so aussehen, dass ich sowohl lange Sex habe, indem ich nicht kommen darf, auch wenn ich es kaum noch zurückhalten kann und dann kurz langsamer machen muss als auch schnellen Sex, indem ich in perversen Stellungen intensiv und schnell ficken muss, damit ich möglichst schnell bei einem quicky abspritze, nach den ich die Frau vorher oral befriedigt habe. Ziel soll sein, dass ich meinen Orgasmus so lange zurückhalten kann, dass die Frau immer zuerst befriedigt wird und ich der perfekte Lustsklave werde und dadurch der Herrin perfekt dienen kann. Dabei kann ich der aktive Part sein, der fickt oder der passive Part, der gefickt wird. Wenn ich zum tabulosen willigen Lustobjekt erzogen bin, kann mich die Herrin in einer Art privatem kleinen Puff zum Anschaffen benutzen, indem sie zb 1 mal die Woche zb am Wochenende Frauen empfängt, die sich auf eine Puff-Anzeige auf quoka gemeldet haben und mich den Frauen zur beliebigen Benutzung und Befriedigung ihrer Vorlieben und Fantasien überlassen. Die Herrin behält als Belohnung für die gute Erziehung ihres Dieners den ganzen Verdienst, den der Diener ihr eingebracht hat. Auch Videodreh der Treffen möglich. Videos aber nur mit Maske.
      Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Er sucht Sie (Erotik)